Der Degradations-Filter

Hier findestd du Beschreibungen und Anwendungsbeispiele für die Filtersammlung GmiC
Saijin
Beiträge: 5353
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 15:11
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Die fast unendliche Vielfalt von G'MIC

Beitragvon Saijin » Do 12. Dez 2013, 17:59





Neues Bild - neue Möglichkeiten :freu:

Habe mich für dieses Portulakröschen entschieden, hier kommen die Filtertechniken ganz gut zur Wirkung


#


Bin nun in der Rubrik "Degradations"und hier gibt es wieder einige interessante Einstellungen. Zuerst bin ich
bei Blur-glow hängen geblieben. Blur ist ja englisch und bedeutet "verwischen". Wenn man diesen Softeffekt
mag und dazu noch ein kleines Leuchten im Bild erzeugen möchte, ist man hier ganz gut bedient

##





Copyright übers ganze Bild (etwas dezenter gibt es das auch noch in G'MIC, kommt später)


##




Richtig Spaß gemacht hat mir dieser Filter


##



Einstellungen sind wirklich vielfältig - die xy-Positionen kann man auch noch verschieben, wie man hier sehen kann





Hier kann man richtig schöne Strahlen erzeugen (vielleicht auch als Pinsel geeignet) und auch in die Tiefe gehen,
so dass ein 3D-Effekt möglich wird.





Saijin
Beiträge: 5353
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 15:11
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Der Degradations-Filter

Beitragvon Saijin » Sa 1. Mär 2014, 22:07

#


Der Lomo-Effekt ist von der Kleinbildkamera „LOMO Compact Automat“ abgeleitet. Die Bilder dieser Kamera
waren Schnappschussaufnahmen, also meist unscharf, kontrastreich und an den Rändern dunkel.



##




Hier auch auf unserem Mitmach-Regenbogenbild angewandt


#



Galt in den 90ern als Kunst -



#


Zurück zu „G'MIC“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast