Die Bridgekamera

Saijin
Beiträge: 5353
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 15:11
Skype:
Kontaktdaten:

Die Bridgekamera

Beitragvon Saijin » Fr 9. Mai 2014, 10:59




Eine Bridgekamera vereinigt die Eigenschaften einer Spiegelreflexkamera und einer Kompaktkamera (Ausstattung, Qualität,
Funktion), schlägt also eine Brücke (bridge). Bei diesen Modellen kann man das Objektiv nicht wechseln, man ist hier also
auf ganz bestimmte Brennweiten festgelegt. Es gibt allerdings bei manchen die Möglichkeit einen Makro/Weitwinkel-Aufsatz
anzubringen und so noch die Brennweite zu verändern. Die Bildsensoren von Bridgekameras sind kleiner als die der Spiegelreflexkameras,
hier gibt es also oft stärkeres „Bild-Rauschen“. Die Möglichkeit der Blendenöffnung ist hier ebenfalls eingeschränkt – oft geht die
Blende nur bis 8.

Einige Modelle von Bridgekameras:

Panasonic Lumix DMC-FZ150, Canon PowerShot SX50 HS, Fujifilm Finepix X10, Nikon Coolpix P7100, Sony Cybershot DSC-HX300 usw.

Eine Bridge bietet die Möglichkeit, viele manuelle Einstellungen vorzunehmen wie z.B. Zeitautomatik, Blendenautomatik,
ISO-Empfindlichkeit usw., die Kamera lässt also einen gewissen Spielraum zu.

Beginne im Fototechnik-Bereich einige Spielereien meiner Bridge „Nikon Coolpix P7100“ vorzustellen.

Jeder ist eingeladen, mitzuwirken, so bekommen wir sicherlich ein breites Anschauungsmaterial und bestimmt auch einige
Insider-Durchblicke ohne das Handbuch durchforsten zu müssen.

Wer gern möchte :guck: bin natürlich neugierig, wie Eure Kamera aussieht...


Hier die meine




#





Bild

Benutzeravatar
rocklady
Beiträge: 691
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Skype:
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Die Bridgekamera

Beitragvon rocklady » So 18. Mai 2014, 18:42

Hallo Saijin hab schon lange die Panasonic Lumix DMC-FZ150 im Auge. Hat ein super Zoom, was mir an der Spiegelreflex oft fehlt.
Du hast zwar eine andere, aber würde mich interessieren wie du damit zufrieden bist.

LG
rocklady
#BildBild

###

Benutzeravatar
do-se
Beiträge: 4680
Registriert: Mi 7. Apr 2010, 19:48
Skype:
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

Re: Die Bridgekamera

Beitragvon do-se » So 18. Mai 2014, 20:21

Hier ist meine: Eine Panasonic Lumix FZ150

# #

Sie ist ein echtes Fliegengewicht und kann eine ganze Menge.
Ihr Supertele ermöglicht Aufnahmen von Tieren und Menschen die sich sonst gestört fühlen.
Manches Landschaftsdetail sehe ich nur durch die Kamera. :pfeif:

Zu schätzen weiß ich ihr schwenkbares Display. Man kann quasi um die Ecke schauen.
Man braucht sich den Bauch nicht schmutzig machen bei Froschperspektive und ich kann noch ein Motiv erwischen, obwohl ich nur 1,60 Groß bin.
Man kann auch einfach die Kamera am Bauch baumeln lassen und entspannt abdrücken.
(Viele Menschen wollen sich nicht fotografieren lassen. Sie wenden ihren Blick ab, wenn man die Kamera vors Gesicht hält.
So, mit dem Bauchtrick, konnte ich einige unbeobachtete Urlaubseindrücke einfangen. :D )

Nachteile:
Man muss sich auf den Autofokus verlassen, da die manuelle Einstellung nicht zu handhaben ist.
Die Schärfe lässt ab und zu zu wünschen übrig. Viele Bilder sind, trotz Einschränkung auf max. 800 ISO sehr verrauscht.
Bei schwachen Licht bricht sie ganz schnell zusammen. Tolle Innenaufnahmen sind praktisch ohne Blitz oder Stativ nicht möglich.
Der Blendenwert von 2.8 ist nur bei eingefahrenem Tele möglich. Ganz schnell hat man, bei etwas oder auch mehr Zoom, nur den Bereich von 4.0 der auch nur bis max. 8.0 reicht.

Sie ist trotzdem eine wunderbare Schön-Wetter-Kamara mit der ich schon viele Fotos und Videos gemacht habe.
Man muss sich auf ihre Schwächen einstellen und hat dann viel Freude damit.

PS:
Damit ich die Kamera oben überhaupt fotografieren kann, habe ich noch einen Allround-Knipse. :kicher:
Eine Olympus TG1. Sie hat umfangreiche Motiv-Programme und keine Bridge-Eigenschaften.
Dafür ist sie in der Dämmerung toll, ist stoßfest und wasserdicht.

#
#
Galerie alt und Galerie neu
Hier gibt es unsere selbstgebastelten Smileys
Bild

Saijin
Beiträge: 5353
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 15:11
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Die Bridgekamera

Beitragvon Saijin » So 18. Mai 2014, 23:10

rocklady hat geschrieben:Hallo Saijin hab schon lange die Panasonic Lumix DMC-FZ150 im Auge. Hat ein super Zoom, was mir an der Spiegelreflex oft fehlt.
Du hast zwar eine andere, aber würde mich interessieren wie du damit zufrieden bist.

LG
rocklady



Hallo rocklady,

habe mich auch, bevor ich die Coolpix geholt habe, mit vielen Kameras beschäftigt. Konnte mir die Lumix DMC FZ28 ausleihen und
damit einige Zeit fotografieren. Diese Lumix hat auch ein starkes Telezoom, aber auch hier waren die Schwächen im schnellen
Bildrauschen und etwas unhandsam.

Mit meiner Coolpix bin ich sehr zufrieden. Das Bildrauschen ist gering und ich mags auch handlich. Die Bildqualität war für mich aber
das ausschlaggebende Plus, hier finde ich die Nikon ziemlich erstklassig von der Schärfe und auch den Farben.

Es ist bestimmt wichtig, die Kamera einmal in der Hand zu halten, sie vielleicht auch ein wenig zu testen, wie sie einem liegt. Es
gibt ja irre viele Modelle und ein jeder hat andere Vorstellungen.

Das Zoom ist natürlich verlockend, aber ein Objektiv auf einer Spiegelreflex ist schon nochmal anders als ein Telezoom bei einer Bridge.
Hier merkt man schon den Unterschied, würde also lieber das Geld in ein Tele investieren und mit der Spiegelreflex fotografieren.

Für meinen Teil kann ich die Nikon nur wärmstens empfehlen, ist eine rundum gelungene Kamera, die der Spiegelreflex sehr nahe kommt.

LG

Benutzeravatar
rocklady
Beiträge: 691
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Skype:
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Die Bridgekamera

Beitragvon rocklady » Do 22. Mai 2014, 17:26

@do-se du hast ja genau die welche ich eigentlich möchte. Daß so eine Kamera auch Nachteile hat ist klar. Super daß ich jetzt ein bischen mehr Einblick habe über die Stärken und Schwächen ;)

@ Saijin jetzt hab ich dank do-se schon mal ein feedback der Panasonic Lumix FZ150 aus erster Hand.
Ich habe eine kleine Nikon Collpix Digitalkamera (ist schon ein paar Jahre alt), die hat auch schon ganz gute Bilder gemacht.
Werd mir die Coolpix P7100 auf jeden Fall mal näher ansehn.
Die Überlegung für ein Zoom zur Spiegelreflex ist natürlich auch schon da. Nur ist mir im Urlaub das dauernde rumgeschleppe, dann noch mit Zusatzobjektiv zu lästig (gerade wenn man bei einer Städtetour den ganzen Tag zu Fuß unterwegs ist) Da mag ich gerne etwas kompaktes, wo möglichst alles drin ist, soweit es geht.

LG
rocklady
#BildBild

###

Saijin
Beiträge: 5353
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 15:11
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Die Bridgekamera

Beitragvon Saijin » Do 22. Mai 2014, 20:38

Hallo rocklady,

wenn du so einen großen Zoombereich möchtest, dann ist die Panasonik bestimmt super.
Mit gutem Licht kann man die Schwachstellen bestimmt gut umgehn :spitze:

Lass uns wissen, welche Kamera du dir zulegst und zeig uns ein paar Fotos!


LG

Benutzeravatar
rocklady
Beiträge: 691
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Skype:
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Die Bridgekamera

Beitragvon rocklady » Fr 23. Mai 2014, 17:56

@ Saijin schau mir die Kamera im Fotogeschäft an , und wenn ich mir eine zulege - irgendwann - lass ich es euch wissen ;)

LG
#BildBild

###

Benutzeravatar
Winnetou
Beiträge: 578
Registriert: Fr 9. Apr 2010, 15:57
Skype:

Re: Die Bridgekamera

Beitragvon Winnetou » Fr 23. Mai 2014, 18:58

Oh weh, da mag ich meine "Antiquität" eine Lumix FZ 28 gar nicht darstellen. - Aber ich bin damit zufrieden, und wir haben schon viele schöne Zeiten miteinander erlebt. 8-)

Grüße Winnetou ;)

Saijin
Beiträge: 5353
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 15:11
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Die Bridgekamera

Beitragvon Saijin » Fr 23. Mai 2014, 19:33

Hallo Winnetou,


ich hatte mir die FZ 28 von einer Bekannten ausgeliehen und damit super Fotos machen dürfen. Dieses
eine vom Mond z.B. und noch so einiges anderes. Diese Kamera muss sich gewiss nicht vor den neuen
verstecken, ich fand den Zoombereich auch außerordentlich.

LG

labbi96
Beiträge: 316
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 14:16
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Die Bridgekamera

Beitragvon labbi96 » Mi 24. Jun 2015, 22:07

Der Thread ist ja schon etwas älter aber ich mag ihn nochmal hoch holen. Meine Tochter möchte sich jetzt eine Brigdekamera holen. Spiegelreflex Kameras sind ihr zu groß da sie hauptsächlich von ihrem kleinen Sohn Bilder macht. Ihr Handy und die kleine Kompaktkamera reichen aber nicht mehr aus.

In dem Dschungel der Angebote finde ich mich aber auch nicht mehr zurecht und sie hat gar keine Ahnung wonach sie suchen soll. Ihr einziger Punkt was ihr definitiv wichtig ist ....die Kamera soll auslösen bevor der Kleine aus dem Bild gelaufen ist :think:
Das klappt mit Handy und Kompaktkamera eben nicht.

Welche könnt ihr empfehlen? Ich finde mich durch die verschiedenen Kameras nicht mehr durch. Selber habe ich schon Jahre Canon aber ob die bei den Bridge jetzt auch gut ist :guck: :think: Keine Ahnung.


Zurück zu „Fototechnik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast