Könnt ihr mir raten? Ich will eine neue kamera kaufen

Benutzeravatar
engelsturm2002
Beiträge: 80
Registriert: Mi 29. Aug 2012, 21:18
Skype:

Könnt ihr mir raten? Ich will eine neue kamera kaufen

Beitragvon engelsturm2002 » Do 9. Feb 2017, 11:12

einen schönen guten Morgen für Alle,

ich war gestern 2 Stunden im Fotofachgeschäft. Dort hab gesagt, dass ich von einer Kompaktkamera(Sony DSC HX 20V auf eine DSLR umsteigen möchte und gefragt was man mir zeigen kann. Man stellte mir nacheinander
eine Panasonic Lumix G70
eine Nikon D5500
eine Canon EOS 760D und
eine Sony Alpha 6000 vor

Zu allererst bekam ich die Panasonic G70 mit einem Reisezoom 14-140mm in die Hand - was ich dort noch nicht wußte - aber jetzt weiß ist -dass das keine DSLR sondern eine spiegelose Systemkamera ist. Als Argumet wurde mir gesagt, dass die Technik der spiegellosen Kameras durchaus mit den DSLR mithalten könnte - was ist davon zu halten??? Was meint ihr?
- der Griff liegt mir gut in der Hand,
- der optische Sucher vermittelte mir nach kurzem Halbdruck auf den Auslöser eine für meine Begriffe gute Vorschau, man kann Schrift richtig scharf stellen, man sieht jede Buchstabenkante klar und deutlich
- die Einstellwerkzeuge - bei manchen sieht man gleich was damit zu verstellen ist - aber ist das wichtig??
- bei voll ausgefahrenem Reisezoom zieht das Objektiv die Kamera nicht oder kaum nach vorne /unten
aber... zuhause habe ich einen Vergleichstest bei Digital Kamera Magazin.de gesehen. Da wurden die EOS 760 D und die Panasonic Lumix G70 gegenüber gestellt - und da fiel mir auf, dass die Bildqualität In der Detailtreue und den Farben bei der Panasonic eher abfällt gegen die EOS

Dann hatte ich die Canaon EOS 760D
- der Griff liegt gut in der Hand
- beim Blick durch den Sucher konnte ich nur mit Mühe ein schafes Bild erkennen. Ich musste schon sehr konzentriert durchgucken. Da brauchte es einen Moment länger bis ich entscheiden konnte ob ich das so lassen will. Beim elektronischen Sucher der Panasonic erschien mir das leichter.
- die Einstellwerkzeuge sprachen mich nicht intuitiv an - man muss sicherlich erst üben damit umzugehend- ich vermute dass man nach einer Eingewöhnungszeit damit zurecht kommt.
- welches Objektiv da drauf war weiß ich nicht mehr - aber es war auch ein Reisezoom und es zog die Kamera deutlich nach vorne/ unten, aber weniger als bei der Nikon, die ich anschließend in der Hand hatte.
Die Bilder auf Digital Kamera Magazin (im Vergleichstest Panasonic G70 vs Canon EOS 760D) erschienen mir - vor allem in den Farben - besser als von der Panasonic G70.

Dann hatte ich die Nikon D5500 mit einem Nikon Objektiv 18-105mm in der Hand
- der Griff lag mir anfangs nicht so gut in der Hand, weil meine Hand ihn nicht voll umfassen konnte. Ich hab im Laufe der 2 Stunden die Nikon noch mehrmals wieder zum Vergleich in die Hand genommen, es wurde bei jedem Mal besser mit der Griffigkeit. Scheinbar braucht das auch eine Gewöhnung.
- anfangs hatte ich Probleme , weil ich durch den Sucher kein deutliches Bild erkennen konnte. Nach Benutzung des Dioptrienausgleichs (ich trage eine Brille) ging es besser aber beim Blick durch den Sucher hattte ich kein so scharfes Bild wie bei dem elekronischen Sucher der Panasonic.
- die Einstellwerkzeuge sprachen mich nicht intuitiv an - ich weiß nicht ob das so ausschlaggebend ist, denn man muss sowieso erst einüben wie damit umzugehen ist.
- mit voll ausgefahrenem Zoom zieht das Objektiv die Kamera deutlich mehr nach vorn/unten als die Panasonic und die EOS und sie wirkte für mich dadurch recht schwer.
aber.... zuhause habe ich wieder bei Digital Kamera Magazin einen Bildervergleich EOS 760D gegen Nikon D5500 gesehen. Da waren die Bilddetails (die Gitterstäbe am Balkon) bei der Nikon klarer und die Farben natürlicher als bei der EOS. Bei der EOS hab ich die Gitterstäbe mehr als dunkle zusammenhängende Fläche gesehen. Dass das in Wirklichkeit einzelne Stäbe sind konnte ich nur ahnen.


Die Sony Kamera hab ich gleich zur Seite gelegt - das war nix für mich. Sie hatte zu wenig "Körper" wenn ihr versteht was ich meine. Sie lag mir zu leicht in der Hand - eher wie meine Kompaktkamera.

Bei allen Kameras hatte ich den Eindruck, dass das Gewicht irgendwie eine Rolle spielt, wenn es darum geht die Kamera ruhig zu halten. Täuscht das oder ist das wirklich so? Wenn das Reisezoom nicht voll ausgefahren war erschien mir das "Ruhighalten" leichter als bei der Kompaktkamera.

So und was jetzt ?
Die Griffigkeit ist nach meinem ersten Eindruck Gewohnheitssache. Alle Griffe liegen fest in der Hand - da rutscht nix. Meine Hand passt genau auf den Panasonicgriff. Aber bei der Nikon war es nach einer kleinen Weile auch ok.

Die Panasonic punktet mit dem geringen Gewicht und dem guten Eindruck des elektronischen Suchers. Es gibt auch die Möglichkeit eingestellte Parameter zu speichern, um sie in einer ähnlichen Aufnahmesituation sofort abrufen zu können. Ob das einen signifikaten Vorteil darstellt, kann ich nicht beurteilen
Aber die Bildqualität - ich hatte es ja oben schon geschrieben - erschien mir schlechter als bei den beiden DSLR.

Die Nikon überzeugt mich durch die Bildqualität. Das Gewicht - ja nun - Ist vielleicht nur Gewohnheitssache, kann ich aber nicht wirklich einschätzen, weil ich halt nur die Kompaktkamera gewöhnt bin. Den Umstieg haben doch auch schon andere vor mir gemacht - wie ist es denn euch ergangen?
Kann mir dazu jemand etwas sagen? Was darf eine Kamera wiegen, wenn man sie den ganzen Tag mit sich herumtragen will?
Klar - das ist für jede Person anderes - aber ich vermute, dass jeder der schon mehrere, unterschiedliche Kameras gehabt hat - einen Erfahrungswert hat.
Ich fahre manchmal nach Frankfurt in den Palmengarten. Da verbringe ich den ganzen Tag mit Schauen und Fotografieren.

Die Canon fällt gegen die Nikon bei der Bildqualität ein wenig ab - aber sonst käme ich mit der vermutlich auch gut zurecht.

Der Sucher
- Wie wichtig ist es, dass man durch den Sucher auch Einzelheiten - wie z.B. einen gut leserlichen Schriftzug - erkennen kann. Ich habe bei der Kompaktkamera keinen Sucher - ich gucke immer auf das Display. Ist der Sucher womöglich vorwiegend dazu da, dass man die Kamera richtig auf das Motiv ausrichtet - dann wäre es nicht so schlimm wenn man nicht alles gestochen scharf sieht. Was meint ihr?

Wie stark sind die Bedienelemente in der Bewertung zu gewichten? Ich hatte die Kameras dort zwar in der Hand, hab auch den Fokus eingestellt - aber es gibt ja soviel mehr einzustellen und das konnte ich gestern nicht alles ausprobieren. Ich hatte noch nie eine Kamera mit so vielen Drehrädchen und Knöpfchen. Daher kann ich nicht einschätzen wie schnell man sich daran gewöhnt.

Ich weiß nur, dass ich es umständlich finde, dass ich bei der Kompaktkamera zum Ändern von Messmethode, Fokus, ISO Wert und Weißssabgleich wirklich immer !!! ins Menü muss und dann noch innerhalb des Menüs zum richtigen Untermenü - eeecht lästig.
Da hoffe ich, dass die Drehrädchen und Knöpfchen manches erleichtern.
Mit der Kamera zurecht kommen muss ich nachher selbst - aber kann mir jemand aus der Erfahrung heraus sagen bei welchen Einstellmöglichkeiten ich darauf achten sollte, dass sie schnell über Rädchen und Knöpfchen erreichbar sind? Was hat sich in der Praxis als vorteilhaft erwiesen?

Ich danke euch allen für die Engelsgeduld bis hierher zu lesen und mir vielleicht sogar noch mit gutem Rat zu helfen.

Ich wünsche allen eine schönen, nicht so stressigen Tag.

Ganz liebe Grüße
engel
Die Straße des geringsten Widerstands ist nur am Anfang asphaltiert

Benutzeravatar
Jule3
Beiträge: 931
Registriert: So 20. Dez 2015, 10:59
Skype:
Wohnort: Bremervörde
Kontaktdaten:

Re: Könnt ihr mir raten? Ich will eine neue kamera kaufen

Beitragvon Jule3 » Do 9. Feb 2017, 17:37

Hallo engel,
da hast du dich ja schon ausführlich informiert.
Eine spiegellose Systemkamera kann gut mit einer DSLR mithalten,die aufgeführten Kameras haben alle einen APS-C-Sensor bis auf die Panasonic,sie hat einen Micro Four Third,ist also etwas kleiner.
Systemkameras sind deutlich leichter, aus diesen Grund habe ich mir vor 2Jahren eine Systemkamera gekauft(Sony alpha 6000) und habe es noch nicht bereut,wenn ich in der Natur unterwegs bin(das können schon mal mehrere Stunden sein) nehme ich immer die Kleine mit,zu Hause kommt dann die DSLR zum Einsatz.
Du mußt dir also überlegen, ob du bereit bist den ganzen Tag eine schwere Kamera zu tragen.Ob du jetzt die Canon oder die Nikon nimmst ist fast egal,nimm die Kamera,die am besten in der Hand liegt.
Schöne Grüße
Jule


Meine Galerie

Benutzeravatar
Arran
Beiträge: 1848
Registriert: Di 6. Apr 2010, 14:41
Skype:
Wohnort: Corriecravie, Isle of Arran, Scotland
Kontaktdaten:

Re: Könnt ihr mir raten? Ich will eine neue kamera kaufen

Beitragvon Arran » Do 9. Feb 2017, 18:20

Wenn Du schon eine DSLR kaufen willst, solltest Du zuerst mal nach einer Vollformat-Kamera fragen. Die haben ein echtes Format wie die alten 36x24 mm Kameras und das gibt dir bei jedem Bild genug Pixel, um auch weit entferntes gut abgebildet zu bekommen.
Mein zweiter Rat: liste lieber mal auf, WAS du mit der Kamera wirklich machen möchtest, denn die Eierlegende Wollmichsau mit einer Kamera gibt es nicht. Willst Du viele Makros, mochtest Du spektakuläre Nachtfotos, Wasser das festgefroren ist oder gar diesen tollen Fliesseffekt hat? Benötigst Du Weitwinkel, gar ein Fischauge oder wirklich starke Zooms? Auch hier gilt, wenn Du alles machen möchtest solltese Du mindestens 2, besser noch 3 Objektive haben. Auf jeden Fall ein 50mm mit sehr starker Lichtstärke, so um 1.5 herum. Dazu dann auch allfällige Aufsatzfilter. Dann eines von etwa dem, was Du als Reise-Zoom bezeichnest aber eher höher anfängt und später aufhört. Und zu guter letz noch ein Zoom-Objektiv bis mindestens 300 Brennweite. Dann darfst Du nicht vergessen, dass UV-Filter auf jedes Objektiv gehört, eine anständige Trage, mindestens drei, besser 4 Akkus wenn der Tag lang wird, ein Ladegerät das auch im Auto zum Batterieaufladen benutzbar ist.

Und für das ganze musst Du zwischen 3000 und 5000 Euros rechnen.

Das Handling würde ich eher als dritter Punkt in der Wichigkeitsfrage bewerten, da Du Dich sehr schnell daran gewöhnen kannst.

Persönlich habe ich mich nun fast ausschliesslich auf das Jahrundertwerk von Fuji, die Fujifilm X20 gewöhnt und benötige die DSLR nur noch ganz, ganz selten. Vor allem wegen unserem 300er-Tele.
Grüsse von Schottlands schönster Ferieninsel: Isle of ArranBild
Kubuntu 14.04.5, HP ZR30w 2600 x 1600 px, Gimp 2.8.?

Arrans Galerie
Meine Desktop-Hintergründe

Benutzeravatar
engelsturm2002
Beiträge: 80
Registriert: Mi 29. Aug 2012, 21:18
Skype:

Re: Könnt ihr mir raten? Ich will eine neue kamera kaufen

Beitragvon engelsturm2002 » Do 9. Feb 2017, 18:34

Liebe Jule, :dank:

vielen Dank für Dein schnelles Feedback. Deine Argumente für eine DSLM sind zu überlegen. Ich schau mal was ich an zusätzlichen Informationen zu dieser Kamera im Internet finde. Hast Du eine Galerie wo ich Bilder sehen kann, die Du mit dieser Kamera gemacht hast? Wäre toll.

Liebe Grüße und einen schönen Abend
engel
Die Straße des geringsten Widerstands ist nur am Anfang asphaltiert

Benutzeravatar
engelsturm2002
Beiträge: 80
Registriert: Mi 29. Aug 2012, 21:18
Skype:

Re: Könnt ihr mir raten? Ich will eine neue kamera kaufen

Beitragvon engelsturm2002 » Do 9. Feb 2017, 18:49

Hallo Arran,

danke für dein sschnelles Feedback.

Die Informationen zu den Objektiven finde ich sehr hilfreich - das frage ich morgen im Fachgeschäft nochmal nach. Ich lass mir dann auch gleich eine Vollformat-Kamera zeigen, kann ich sie dann auch gleich ausprobieren und Fragen dazu stellen.

Du hast mich aufgefordert zu schreiben W A S ich fotografieren möchte
Also: Ich fotografiere sehr gern Sonnenauf- und -untergänge, Landschaften, Gebäude und ganz oft Pflanzen - von großen Bäumen bis zu kleinen Blumen mit und ohne Insekten.

Dass es für die von mir aufgezählten Fotomotive K E I N E eierlegende Wollmilchsau gibt - war sogar mir als elendem Kompakt-Knipser klar.

Leider hast Du zu den von mir nachgefragten Kameras und den damit zusammenhängenden Fragen gar nichts gesagt - schade.

Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend
Liebe Grüße
engel
Die Straße des geringsten Widerstands ist nur am Anfang asphaltiert

Benutzeravatar
Jule3
Beiträge: 931
Registriert: So 20. Dez 2015, 10:59
Skype:
Wohnort: Bremervörde
Kontaktdaten:

Re: Könnt ihr mir raten? Ich will eine neue kamera kaufen

Beitragvon Jule3 » Do 9. Feb 2017, 19:27

Hallo engel,
klicke doch einfach unten auf den Link *Meine neue Galerie* unter Fotografie, Langzeitbelichtung und kreative Fotografie findest du Bilder die mit der Sony gemacht sind.
Schöne Grüße
Jule


Meine Galerie

Benutzeravatar
eleanora
Administrator
Beiträge: 9948
Registriert: Do 25. Mär 2010, 00:53
Skype:
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Könnt ihr mir raten? Ich will eine neue kamera kaufen

Beitragvon eleanora » Do 9. Feb 2017, 20:12

Hallo Engel
ich habe eine Canon EOS 650D, das ist die Vorgängerkamera der 750er, die du dir angeschaut hast.
Ich bin damit eigentlich ganz gut zufrieden.
Du hattest nach dem Sucher gefragt und wofür der eigentlich gut ist :)
Ich verwende den Sucher gerne, weil ich damit die Kamera fester im Griff habe. Mit langen Armen bekommt man schnell verwackelte Bilder. Wenn ich also über das Display fotografiere, dann nur mit Stativ. Den Sucher musst du bei jeder Kamera auf deine Brillenstärke einstellen, damit du das scharfe Bild auch im Sucher scharf siehst. Ich hatte mich am Anfang echt geärgert, dass die schönen scharfen Fotos auf meinem Rechner dann alle verschwommen waren :kicher: Nun, das ist jetzt vorbei.

Du möchtest vorrangig Landschaftsfotografie machen, dazu brauchst du eine Kamera mit großem Weitwinkel. Meine Canon hat ein Standardobjektiv von mit 18mm bis 55mm damit kann man schon ganz gut was machen. Aber das schöne ist, man kann sich immer mal ein neues Objektiv zu Weihnachten wünschen ;) mit dem das dann noch besser geht. Auch das ist ein Grund, warum ich mich für die Canon entschieden habe, die Objektive kann man schon relativ günstig kaufen.

Ich habe keine Erfahrung mit Spiegellosen Kameras. Ich schaue mir die Filmchen von Benjamin Jaworsky an (google) und der macht recht viel Werbung für die Dinger, aber sie sind sehr teuer und er bekommt sie auch gesponsert ;) Deshalb bin ich nicht so ganz überzeugt von dem, was er so erzählt.

Viele Grüße
Ele ;)
Schau rein, in unsere Smiley-Werkstatt!
Aussuchen - Rechtsklick - Grafikadresse kopieren
im Beitrag als img einfügen!
Meine Lieblingssmileys ... BildBildBild

Benutzeravatar
engelsturm2002
Beiträge: 80
Registriert: Mi 29. Aug 2012, 21:18
Skype:

Re: Könnt ihr mir raten? Ich will eine neue kamera kaufen

Beitragvon engelsturm2002 » Fr 10. Feb 2017, 05:35

Liebe ele,

danke für die Rückmeldung, heute geh ich nochmal ins Fachgeschäft und probiere das mit der Dioptrienangleichung bei der EOS. Ich nehme meine Speicherkarte mit - der Inhaber hat mir das angeboten - und will mit jedem Modell ein paar Testaufnahmen machen. Dann kann ich auch gleich probieren wie ich mit den Einstellwerkzeugen zurecht komme - und mache ein paar Probeaufnahmen. Auch die Sony a6000 schau ich mir noch mal genauer an. Ich hatte sie anfangs schnell - vielleicht zu schnell - zur Seite gelegt. Auch eine Vollformat Kamera lass ich mir mal zeigen.

Der Inhaber dort ist echt nett und sehr geduldig. Ich fühle mich dort gut beraten und vor allem die Einladung jederzeit wiederzukommen, neue Fragen zu stellen, andere Kameras anzuschauen und zu testen fand ich entgegenkommend. Denn das kostet ihn doch - sooft ich komme - Zeit. Aber er sagt, das ist ihm egal. Ihm liegt daran, dass ich am Ende das kaufe, was zu mir passt. Trotzdem wollte ich auch hier im Forum die Erfahrungen anderer anfragen. Meiner Meinung nach ist Erfahrung neben dem reinen Fachwissen immer hilfreich. Diesen Umstieg von Kompaktkamera auf ein anderes, anspruchsvolleres System haben vor mir auch andere gemacht - und warum soll ich deren Efrahrung nicht berücksichtigen - wenn sie denn so nett sind mich daran teilhaben zu lassen.

Vielen Dank für alle Kommentare, habt alle einen schönen Tag :dank:
LG
engel
Die Straße des geringsten Widerstands ist nur am Anfang asphaltiert

Benutzeravatar
Arran
Beiträge: 1848
Registriert: Di 6. Apr 2010, 14:41
Skype:
Wohnort: Corriecravie, Isle of Arran, Scotland
Kontaktdaten:

Re: Könnt ihr mir raten? Ich will eine neue kamera kaufen

Beitragvon Arran » Fr 10. Feb 2017, 10:36

engelsturm2002 hat geschrieben:Leider hast Du zu den von mir nachgefragten Kameras und den damit zusammenhängenden Fragen gar nichts gesagt - schade.


Wie sollte ich? Denn ich kenne sie nicht. Ich arbeite seit über 30 Jahren mit Minolta, was dann in Konica integriert wurde, was dann zu Sony Kameras wurde. Leider kann ich mir keine Hasselblad leisten, genaus so wenig wie einen Rolls-Royce. Sonst würde ich es tun. Allerdings keinen Rolls.

Wie gesagt, eine Kamera muss gut in der Hand liegen und die Knöpfe intuitiv benutzbar. Und sie soll, mit den wichtigsten Add-ons versehen, zahlbar sein, was natürlich bei jedem unterschiedlich ist. Der ganze Rest ist halt immer noch, wie bei Herrn Lumière, «das Sujet erkennen» und heute zusätzlich gute Kenntnisse der elektronischen Fotobearbeitung (sprich Gimp). Was wir heute damit können hat uns vor 50 Jahren, als ich mir die erste Kamera mit dem Lehrlingslohn 12 Monate lang erspart habe (Exakta Varex IIB, die ich immer noch habe) eben darum nicht gefehlt, weil wir leren mussten was in und mit einer Kamera vorgeht.

Viel Erfolg bei der Suche. Und wenn Du etwa 30'000 € für die Hasselblad ausgeben kannst, komme doch mal auf die Isle of Arran, hier hat es hunderte von fantastischen Sujets. Und ich würde wirklich gerne wieder einmal mit einer Hasselblad einen Tag lang arbeiten. :pfeif:
Grüsse von Schottlands schönster Ferieninsel: Isle of ArranBild
Kubuntu 14.04.5, HP ZR30w 2600 x 1600 px, Gimp 2.8.?

Arrans Galerie
Meine Desktop-Hintergründe

Benutzeravatar
Arran
Beiträge: 1848
Registriert: Di 6. Apr 2010, 14:41
Skype:
Wohnort: Corriecravie, Isle of Arran, Scotland
Kontaktdaten:

Re: Könnt ihr mir raten? Ich will eine neue kamera kaufen

Beitragvon Arran » Fr 10. Feb 2017, 10:43

engelsturm2002 hat geschrieben:Diesen Umstieg von Kompaktkamera auf ein anderes, anspruchsvolleres System haben vor mir auch andere gemacht ...

Schön gesagt. Aber umgekehrt ist auch gefahren. :spitze:
Grüsse von Schottlands schönster Ferieninsel: Isle of ArranBild
Kubuntu 14.04.5, HP ZR30w 2600 x 1600 px, Gimp 2.8.?

Arrans Galerie
Meine Desktop-Hintergründe


Zurück zu „Fototechnik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast