Neue Kamera, neue Möglichkeiten

Benutzeravatar
chuck
Beiträge: 113
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 16:54
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Neue Kamera, neue Möglichkeiten

Beitragvon chuck » Fr 17. Aug 2012, 20:55

"Autoreverse" sagt mir jetzt nichts - auf jeden Fall meine ich die Bilder mit den Tautropfen, wo es schöne Spiegelungen und Vergrößerungen gibt - sind wahrscheinlich die Moose
Habt ihr die gemacht?
LG chuck

Benutzeravatar
Pollux
Beiträge: 264
Registriert: Mi 7. Apr 2010, 22:54
Skype:

Re: Neue Kamera, neue Möglichkeiten

Beitragvon Pollux » Fr 17. Aug 2012, 21:00

chuck hat geschrieben:"Autoreverse" sagt mir jetzt nichts
Da schraubt man ein altes Objektiv mit Adapter umgekehrt (!) an die Kamera und kann GANZ NAH RAN an das Motiv.
- auf jeden Fall meine ich die Bilder mit den Tautropfen, wo es schöne Spiegelungen und Vergrößerungen gibt - sind wahrscheinlich die Moose
Habt ihr die gemacht?
LG chuck

Ja. Da sind nur Bilder von Forumsmitgliedern drin.

Benutzeravatar
chuck
Beiträge: 113
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 16:54
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Neue Kamera, neue Möglichkeiten

Beitragvon chuck » Sa 18. Aug 2012, 08:11

ja, die sind auf jeden Fall superklasse...
Da schraubt man ein altes Objektiv mit Adapter umgekehrt (!) an die Kamera und kann GANZ NAH RAN an das Motiv.

Habe schon im Forenbeitrag gesehen, dass dies empfohlen wird - das soll ja mindestens genauso gut sein, wie ein Makroobjektiv?
Und was wäre das für eine Brennweite? (Ich habe null Ahnung, daher diese Frage...)
Habt Ihr da im Forum vielleicht auch Vergleichsbilder?
LG chuck

Benutzeravatar
Pollux
Beiträge: 264
Registriert: Mi 7. Apr 2010, 22:54
Skype:

Re: Neue Kamera, neue Möglichkeiten

Beitragvon Pollux » Sa 18. Aug 2012, 10:42

chuck hat geschrieben:ja, die sind auf jeden Fall superklasse...
Da schraubt man ein altes Objektiv mit Adapter umgekehrt (!) an die Kamera und kann GANZ NAH RAN an das Motiv.

Habe schon im Forenbeitrag gesehen, dass dies empfohlen wird - das soll ja mindestens genauso gut sein, wie ein Makroobjektiv?

Schwer zu vergleichen. Retroaufnahmen gehen beispielsweise nicht bei sich bewegenden Objekten wie z.B. lebenden Insekten, weil man, um überhaupt die sehr geringe Schärfentiefe ausnutzen zu können, ein Stativ benutzen sollte und ganz nah ran muss.
Kannst du sehen, bei der toten (!) Fliege, die ich rangehängt habe.
(Die tote Fliege ist Retro-, die lebende ist Makroobjektiv.
Und was wäre das für eine Brennweite? (Ich habe null Ahnung, daher diese Frage...)

Ich nehme da ein altes 28 mm Analog-Weitwinkel (gibts billig bei ebay).
Habt Ihr da im Forum vielleicht auch Vergleichsbilder?
LG chuck

Ich denke schon (weiß ich jetzt aber nicht auswändig).
#
#

Benutzeravatar
chuck
Beiträge: 113
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 16:54
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Neue Kamera, neue Möglichkeiten

Beitragvon chuck » Sa 18. Aug 2012, 11:37

Hallo Pollux,
danke dir für die ausführliche Antwort. Habe im Forum geschaut, dort sind Vergleichsaufnahmen.
Schade, dass es am lebenden Objekt nicht (so gut) geht. Wäre sonst eine günstige Alternative...
LG chuck


Zurück zu „Fototechnik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast