Den Fokus setzen

Saijin
Beiträge: 5353
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 15:11
Skype:
Kontaktdaten:

Den Fokus setzen

Beitragvon Saijin » Mi 28. Mai 2014, 12:37




Zum Scharfstellen des Motivs gibt es bei den Kameras folgende Möglichkeiten:



AF-A = Autofokus Automatik (Digicams, Bridge, Spiegelreflex)
MF = manueller Fokus (Bridge, Spiegelreflex)
AF-S = Einzelautofokus (Bridge, Spiegelreflex)
AF-C = Kontinuierlicher (Spiegelreflex)
AF-F = Permanenter Fokus (Bridge)


Das mögen jetzt viele Ausdrücke sein, was den Autofokus angeht, ist aber im Grunde ganz einfach.



AF-A – Automatischer Autofokus

Die Grundeinstellung jeder Kamera dürfte AF sein, hier stellt die Kamera automatisch auf die aktuelle Situation
scharf (mit halb durchgedrücktem Auslöseknopf). Manchmal ist diese Einstellung aber nicht zufriedenstellend,
besonders wenn man z.B. bewegte Motive hat, in der Nachtaufnahme oder auch bei der Makro-Fotografie.
Öfters stellt die Kamera gerade nicht den Bereich scharf, den man haben möchte.



MF – manueller Fokus

Hier habe ich die automatische Scharfeinstellung der Kamera ausgeschaltet und verlasse mich auf mein Auge.
Diese Einstellung ist Übungssache und kann anfangs ziemlich frustrieren, wenn man es einfach nicht schafft,
genau die Stelle scharf zu bekommen, die man sich ausgesucht hat. Ist also eher für erfahrene Fotografen
gedacht, aber eine Übung ist es immer wert.



AF-S – Einzelfokus

Die Bezeichnung Einzelfokus sagt schon aus, was die Kamera in der Fokuseinstellung vornimmt: Sie fokussiert einen
Bereich, der statisch (unbeweglich) ist. Würde sich hier also das Motiv bewegen, kann es sein, dass die Scharfeinstellung
hier nicht möglich ist. Die Kamera erfasst einen Augenblick und bleibt bei dieser Einstellung. Diese Einstellung ist also
bestens geeignet für unbewegliche Motive.



AF-C/AF-F – Kontinuierlicher/Permanenter Autofokus

Meine Wahl bei so gut wie allen Fotos ist diese Einstellung. Die Kamera erfasst nicht nur einen Augenblick und bleibt dabei,
sondern fokussiert immer wieder nach, folgt also der Bewegung des Motivs. Es wird immer wieder neu scharfgestellt, die
Bezeichnung permanent oder kontinuierlich sagt es schon, es wird dauernd „nachjustiert“.

Wenn ich also z.B. fließendes Wasser fotografieren möchte oder laufende Giraffen, dann nehme ich die AF-C/AF-F – Einstellung.






Und so sieht die Einstellung bei meiner Nikon Coolpix aus#







Zurück zu „Basiswissen Fotografie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast