Der Goldene Schnitt und seine Gefährten

Saijin
Beiträge: 5353
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 15:11
Skype:
Kontaktdaten:

Der Goldene Schnitt und seine Gefährten

Beitragvon Saijin » Do 7. Aug 2014, 18:40





Für unser Auge (und damit auch für unser Empfinden) ist ein Bild, das im Goldenen Schnitt "gestaltet" wurde, fast immer ästhetischer als ohne dieser Regel. Dieses mathematische Teilungsverhältnis war schon den Ägyptern und Griechen bekannt (jede Menge Gebäude sind nach diesen Regeln gebaut worden), in der Renaissance wurde sie sehr oft in der Kunst angewendet. Leonardo da Vinci zeichnete wohl ohne größere Berechnungen seine Gemälde im Goldenen Schnitt - perfekt zu bewundern an der Mona Lisa.#



Weniger bekannt könnte die Fibonacci-Folge sein, auch diese ist mit dem Goldenen Schnitt verwoben und man kann die Fibonacci-Folge in der Natur feststellen wie auch in den Körper-Maßen des Menschen.#



In Kameras gibt es oft eine Drittel-Schablone zur Orientierung, diese ist eine "Light-Version" des Goldenen Schnitts und der Fibonacci-Folge.#



Die blauen Punkte sind für mich ein idealer Maßstab noch zusätzlich, um die Schablonen anzuwenden, daher hab ich sie mit eingezeichnet.



Jetzt genug Theorie, an die Praxis:


Experiment mit der Drittel-Schabone # # #




Experiment mit der Fibonacci-Schablone # # #




Experiment mit der GoldenenSchnitt-Schablone # # #






Wie immer aber, gilt es zu experimentieren, für sich sein Bild in die richtige Position zu bringen.

Mit Gimp und den verschiedenen Schablonen muss man nicht unbedingt gleich beim Fotografieren auf diese Regeln achten,
man kann sehr gut in der Bildbearbeitung den Ausschnitt wählen, den man hervorheben möchte und anhand von Schablonen
sein Motiv ausrichten.



Habe euch einmal diese drei Schablonen gebastelt, so könnt Ihr sie mit den Bildern zurecht legen.

GSschablone.zip
(142.74 KiB) 1289-mal heruntergeladen

FibonacciSchablone.zip
(130.03 KiB) 594-mal heruntergeladen

DrittelSchablone.zip
(34.85 KiB) 565-mal heruntergeladen




Viel Spaß beim Experimentieren!



Saijin
Beiträge: 5353
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 15:11
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Der Goldene Schnitt und seine Gefährten

Beitragvon Saijin » Mo 11. Aug 2014, 14:08




Noch ein paar Worte zur Fibonacci-Abfolge und dem Goldenen Schnitt:


Das sieht alles komplizierter aus, als es in Wirklichkeit ist.

Leonardo Fibonacci war einer der bedeutendsten Mathematiker seiner Zeit (1170-1240) und hat quasi den Goldenen Schnitt in
Zahlen ausgedrückt. Es entstand eine Zahlenfolge, bei der sich die folgende Zahl durch die Addition der zwei vorhergehenden ergibt.


Also:
0+1= 1
1+1= 2
1+2= 3
2+3= 5
3+5= 8
usw.
#



Die Anwendung der Schablone geschieht, indem Ihr euer Motiv so einrichtet (oder herumschiebt), dass es auf der Zahl 1 oder 2 liegt.
Die dicke Trennlinie zeigt die Porpotion von 5:3 an. Ihr könnt natürlich die Schablonen so skalieren, wie Ihr sie braucht oder auch
ein größeres Bild unter eine kleinere Schablone setzen und so bequem hin und her schieben. Das hatte ich mit meinen Beispiel-Motiven
gemacht.

Am besten Ihr probiert es aus und könnt es auch hier posten, dann sehen wir uns das gemeinsam an.




Benutzeravatar
UweF
Beiträge: 3462
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 11:59
Skype:
Wohnort: Nürnberg

Re: Der Goldene Schnitt und seine Gefährten

Beitragvon UweF » Do 14. Aug 2014, 03:58

Zwei Beispiele von mir mit dem goldigen :kicher: Schnitt

##


##

Du wirst lachen, aber viele Bilder habe ich nicht bei denen es Sinn macht den Schnitt anzuwenden, meist ist der Ausschnitt um das Motiv bereits ziemlich nach dieser Regel ausgesucht, ohne dass ich was von diesem Schnitt gehört hatte, dass ist mir gestern beim durchstöbern so aufgefallen :kicher: aber ich denke ein paar werde ich schon noch finden
VG Uwe
Ich brauch keinen Alkohol um peinlich zu sein, das krieg ich auch so hin!

Bild#Bild

Saijin
Beiträge: 5353
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 15:11
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Der Goldene Schnitt und seine Gefährten

Beitragvon Saijin » Do 14. Aug 2014, 13:08

:spitze:

Bartholomä am Königssee ist jetzt perfekt ins Bild gesetzt.

Glaube auch, dass man so aus sich heraus oft schon den Goldenen Schnitt anwendet, schließlich bestehen
wir ja auch aus seinen Maßen, also quasi ist das im Blut.

Die Papageien-Blüte hätte ich noch weniger beschnitten, so dass noch ein bisschen mehr außen herum ist,
aber ist natürlich von den Maßen her auch im GS.

Benutzeravatar
do-se
Beiträge: 4680
Registriert: Mi 7. Apr 2010, 19:48
Skype:
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

Re: Der Goldene Schnitt und seine Gefährten

Beitragvon do-se » Do 14. Aug 2014, 23:25

Bei diesem Foto konnte ich nur in die Mitte fotografieren. :frech:
Biene oder Hummel (?) in Zucchiniblüte
#
und das will ich jetzt hübsch zuschneiden und weis jetzt nicht so recht wie. :think:


Bei Versuch 1 ist es mir links zu langweilig.
# #

Versuch 2 mit der Schablone nach unten, ist etwas spannender, aber ich finde es trotzdem komisch.
Vielleicht Schablone noch auf die andere Seite klappen? Dann klebte mir das Tierchen zu sehr am Rand.
# #

Und dann mit dem goldene Schnitt. Wohin mit der Schablone und wie groß soll der Ausschnitt sein?
# #

Ich würde den hungrigen Krabbler ja ganz knapp zuschneiden, aber dann fehlt die Ästhetik. :kicher:
#

Wie geht das nun richtig, oder eignet sich dieses Motiv nicht?
:guck:
#
Galerie alt und Galerie neu
Hier gibt es unsere selbstgebastelten Smileys
Bild

Benutzeravatar
UweF
Beiträge: 3462
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 11:59
Skype:
Wohnort: Nürnberg

Re: Der Goldene Schnitt und seine Gefährten

Beitragvon UweF » Do 14. Aug 2014, 23:56

Sieht mir eher nach Wespe aus... :kicher: Also nach meiner persönlichen laienhaften Meinung, hättest du die Drittellinie vielleicht eher in der Mitte der Wespe und nicht am Kopf anlegen sollen, wie ich es einmal probiert habe mit der rot eingefärbten Schablone. Habe deinen Ausschnitt jetzt einmal rechts neben meinen gestellt

#

##
VG Uwe
Ich brauch keinen Alkohol um peinlich zu sein, das krieg ich auch so hin!

Bild#Bild

Saijin
Beiträge: 5353
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 15:11
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Der Goldene Schnitt und seine Gefährten

Beitragvon Saijin » Fr 15. Aug 2014, 01:04

Ah... do-se, das Foto ist richtig gut geworden, habs mir eben geholt und schreib dir morgen :umarm:

Na, das hat mir grad doch keine Ruhe gelassen und ich hab schnell die Fibonacci/GS-Schablone drübergelegt.




Als erstes habe ich die Schablone in Gimp geöffnet, dann dein Bild hinein und skaliert auf die Schablonengröße (nur in der Höhe, hier 900 px, weil in der Breite will ich ja noch verschieben). Hier kann man jetzt gut sehen, dass die Wespe nicht im Goldenen Schnitt oder in der Fibonacci-Folge liegt, sondern einfach langweilig in der Mitte#




Beim nächsten Bild habe ich die Wespe auf die Fibonacci-Ideallinie gelegt#




Und hier einfach die Schablone ausgeblendet und ich finde, das sieht gut aus#




Uwe hat das auch so ähnlich gemacht, also sieht so zumindest aus :zwinker: - ein bissl noch unstimmig find ich, weil zu groß 8-)


So - die anderen Schablonen dann morgen Bild

Saijin
Beiträge: 5353
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 15:11
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Der Goldene Schnitt und seine Gefährten

Beitragvon Saijin » Fr 15. Aug 2014, 10:16

Bild


Nun habe ich mich an die Drittel-Schablone gemacht und wieder zuerst die Schablone ins Gimp geholt, dann dein Bild in der Höhe auf die Schablone skaliert - sehe ich jetzt wieder, dass die Wespe in der langweiligen Mitte liegt#





Schiebe ich also wieder die Wespe auf einen der blauen Punkte - habe ich mal links oben genommen#





... und voilá ohne Schablone, sieht wieder ganz gut aus#





Nun noch nach dem Goldenen Schnitt. Die erste Ausführung schenke ich mir, ist wieder wie oben, Bild skalieren usw.


Im zweiten Schritt habe ich die Wespe schon auf die Schnittlinie des GS gelegt (noch mit einem roten Punkt markiert)#





Die ganze Pracht der Wespe jetzt im klassischen GS#



Fibonacci und GS liegen also fast auf einen Punkt und man kann sich eigentlich da einfach auch auf sein Gefühl verlassen oder
was einem eben besser gefällt.







Bild

Benutzeravatar
do-se
Beiträge: 4680
Registriert: Mi 7. Apr 2010, 19:48
Skype:
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

Re: Der Goldene Schnitt und seine Gefährten

Beitragvon do-se » Mi 20. Aug 2014, 15:26

Ah, danke dir für die Erklärung.
Man sucht sich die Schablone aus, die am Besten zum Motiv passt. :pfeif:

Hier ein neuer Versuch.
Diese Blume hat mir mit dem Goldenen Schnitt am besten gefallen.

# #
#
Galerie alt und Galerie neu
Hier gibt es unsere selbstgebastelten Smileys
Bild

sebschilling@aol.com
Beiträge: 5
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 17:43
Skype:

Re: Der Goldene Schnitt und seine Gefährten

Beitragvon sebschilling@aol.com » Sa 27. Jun 2015, 17:46

Hi,
mal eine blöde Frage: Wie schaffe ich es, die Schablone über eins meiner Bilder in GIMP zu legen? Stehe gerade ein wenig auf dem Schlauch...

S.


Zurück zu „Basiswissen Fotografie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast