Offizielle Stellungnahme des GIMP Projektes

Hier findest du Neuigkeiten zum Programm Gimp
Benutzeravatar
eleanora
Administrator
Beiträge: 9955
Registriert: Do 25. Mär 2010, 00:53
Skype:
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Offizielle Stellungnahme des GIMP Projektes

Beitragvon eleanora » So 14. Jun 2015, 16:34

Während der letzten Monaten gab es Diskussionen auf der Entwickler Mailingliste über das Verhalten von SourceForge. Die Entwickler des Gimp-Programms haben nun eine offiziellen Stellungnahme hierzu abgegeben. Wir sind der Meinung, dass die Geschichte alle Anwender angeht und haben es aus diesem Grund auf Deutsch übersetzt.

Einen ganz herzlichen Dank an Arran für seine Unterstützung bei der Übersetzung.

Dies ist die offizielle Stellungnahme des GIMP Projekts bezüglich der Vorgehensweisen von SourceForge bezüglich „Aufgegebner“ Projekte in ihrem Service.

Wir sind uns vollständig bewusst, dass SourceForge seit dem Start 1999 einen wertvollen Service für freie Software und ihre Gemeinschaften angeboten hat und auch bis heute noch für einige OpenSource Software Projekte wichtig ist.

Das GIMP Projekt hat in der Vergangenheit vom Angebot profitiert: SourceForge war der Ort an dem Windows-Installationspakete für GIMP viele Jahre lang heruntergeladen werden konnten und wir würdigen dies als wichtigen Teil der Geschichte von GIMP.

Bei der Verbreitung von GIMP war es immer unser Ziel, die Installation für unsere Anwender so einfach wie möglich zu halten. Wir möchten nicht, dass unsere Nutzer sich Gedanken über irgendwelche „Angebote“ oder mögliche Schadsoftware im Installationsprozess machen müssen.

In unserer gemeinsamen Vergangenheit war es schmerzlich mit anzuschauen, wie die großen grünen Download-Buttons und Werbung auf den SourceForge Seiten Einzug hielten. Unsere Entscheidung, die Windows-Installationspakete von SourceForge 2013 zu entfernen, war eine direkte Folge darauf, wie sich der Service dadurch verschlechterte.

Die Situation verschärfte sich vor Kurzem, als SourceForge damit begann eine eigene Installationsroutine um die GIMP Projekt Programmdateien zu setzen. Diese SourceForge Installationsroutine installierte weitere Software neben GIMP auf die Systeme der Anwender. Dies geschah ohne Wissen oder Erlaubnis – und wir hätten es auch niemals erlaubt. Es geschah trotz der folgenden Versprechen, die von SourceForge im November 2013 gemacht wurden:
Wir möchten Ihnen versichern, dass wir niemals Angebote mit irgendwelchen Projekten verbinden ohne die Zustimmung der Entwickler. (schwerpunktmäßig zusammengefasst aus dem Original)

Für uns setzt sich SourceForge auf die Stufe der fragwürden Download-Seiten herab. SourceForge missbraucht das Vertrauen, dass wir und unsere Anwender in der Vergangenheit in ihren Service gesetzt haben.

Wir glauben nicht, dass unser Vertrauen je wiederhergestellt werden kann. Auch nicht, wenn es Versprechen (Zusagen) geben würde, die unten angegebenen Richtlinien zu befolgen. Solche Versprechen würden mit jedem kommenden Wechsel im Management bei SourceForge wertlos.

Wie auch immer, wenn SourceForge's momentanes Management sich bereit erklärt, mit uns auf Basis der Richtlinien zusammen zu arbeiten, könnte der Schaden und das Gefühl des Verrats in der Freien und OpenSource Software Gemeinschaft reduziert werden.

Ein akzeptabler Ansatz wäre, dass *jedes* Projekt, welches den Hosting-Service auf jedweder SourceForge Seite verlassen möchte, dies tun kann, inklusive der folgenden Folgemaßnahmen:
  • die dauerhafte und vollständige Entfernung des Projektes und seiner URLs und das Verbot irgendeines anderen Projektes diesen Platz zu übernehmen.
  • Entfernung aller gehosteten Dateien aus dem Service ohne dass weiterhin Installationsdateien bereitgestellt werden oder solche die sich vom den denen unterscheiden, die vom Projekt angeboten werden oder gar solche, die mit weiteren Programmen gebündelt werden.
  • Einrichtung eines permanenter HTTP Rücklinks (301) zu allen Seiten wie vom Projekt gewünscht wird.
Das sind zweifellos keine irrealen Vorstellungen für einen Service, der als Unterstützung der freien Software-Szene dient.


Hier findest du den Originaltext aus der Developer-Mailingliste
Ausgeblendet:
Michael Schumacher auf der Developer-Mailingliste hat geschrieben:This is the GIMP project's official statement on SourceForge's
actions[1] in regard to "abandoned" projects on their service.

We are fully aware that since their launch in 1999, SourceForge had been
providing a valuable service to the Free Software community and that
this service may still be relevant to some Free and Open Source Software
projects today.

The GIMP project did benefit from this service: SourceForge was the
place to download the Windows installer for GIMP for many years and we
appreciate it as an important part of GIMP history.

When it comes to distributing GIMP, our goal is to make it as easy as
possible for users to install GIMP.
We do not want our users having to dodge any "offers" or to worry about
possibly installing malware in the process.

With our shared history, it was painful to watch the invasion of the big
green "Download" button ads appearing on the SourceForge site. Our
decision to move the Windows installers away from SourceForge in 2013
was a direct result of how its service degraded in this respect.

The situation became worse recently when SourceForge started to wrap its
downloader/installer around the GIMP project binaries. That SourceForge
installer put other software apart from GIMP on our users' systems. This
was done without our knowledge and permission, and we would never have
permitted it. It was done in spite of the following promise made by
SourceForge in November 2013 [2]:


"we want to reassure you that we will NEVER bundle offers with any
project without the developers consent." (emphasis in original)


To us, this firmly places SourceForge among the dodgy crowd of download
sites.
SourceForge are abusing the trust that we and our users had put into
their service in the past.

We don't believe that this is a fixable situation.
Even if they promise to adhere to the set of guidelines outlined below,
these promises are likely to become worthless with any upcoming
management change at SourceForge.

However, if SourceForge's current management are willing to collaborate
with us on these matters, then there might be a reduction in the damage
and feeling of betrayal among the Free and Open Source Software communities.

An acceptable approach would be to provide a method for *any* project to
cease hosting at any SourceForge site if desired, including the ability to:


* completely remove the project and URLs permanently, and not allow any
other projects to take its place

* remove any hosted files from the service, and not maintain mirrors
serving installers or files differing from those provided by the
project or wrap those in any way

* provide permanent HTTP redirects (301) to any other location as
desired by the project


This is not unreasonable to expect from a service that purports to
support the free software community.



[1]
http://web.archive.org/web/201505290947 ... abandoned/

[2]
http://web.archive.org/web/201311150224 ... criticism/

-- Regards, Michael GPG: 96A8 B38A 728A 577D 724D 60E5 F855 53EC B36D 4CDD _______________________________________________ gimp-web-list mailing list gimp-web-list@gnome.org https://mail.gnome.org/mailman/listinfo/gimp-web-list



Viele Grüße
Eleanora
Schau rein, in unsere Smiley-Werkstatt!
Aussuchen - Rechtsklick - Grafikadresse kopieren
im Beitrag als img einfügen!
Meine Lieblingssmileys ... BildBildBild

Zurück zu „Gimp-News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast