Adobe Flash Player

Benutzeravatar
Jacky
Beiträge: 4318
Registriert: Do 8. Sep 2011, 21:08
Skype:
Wohnort: Südharz
Kontaktdaten:

Adobe Flash Player

Beitragvon Jacky » Sa 26. Apr 2014, 04:29

Schaut Euch doch bitte mal das nachfolgen Bildschirmfoto an
#
Die farbige Zeile mit dem Hinweiß: Adobe Flash Player zu installieren
Diese Aufforderung bekomme ich oft. Weiß jetzt allerdings nicht in den Paketquellen was ich da nehmen soll
# :fragemaus: :kaffee:
#Bild
Bild
Bild

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behaltenFeedback erwünscht!

Benutzeravatar
steyrer
Beiträge: 186
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 18:13
Skype:
Wohnort: Steyr
Kontaktdaten:

Re: Adobe Flash Player

Beitragvon steyrer » Sa 26. Apr 2014, 08:31

Hallo Jacky, Du brauchst den Flashplugin Installer.
Schöne Grüße
Hans aka Steyrer Die ersten zehntausend Bilder sind die schlechtesten (Helmut Newton)
http://www.gimp-werkstatt.de/galerie/steyrer/
Meine Bilder

Benutzeravatar
Jacky
Beiträge: 4318
Registriert: Do 8. Sep 2011, 21:08
Skype:
Wohnort: Südharz
Kontaktdaten:

Re: Adobe Flash Player

Beitragvon Jacky » Sa 26. Apr 2014, 11:46

Tja, und wo finde ich den :fragemaus: ....ich will ja nicht falsches installieren....
bin mit Kubuntu 13.10 unterwegs
#Bild
Bild
Bild

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behaltenFeedback erwünscht!

Benutzeravatar
PfotenNews
Beiträge: 2596
Registriert: Sa 14. Mai 2011, 18:47
Skype:
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Adobe Flash Player

Beitragvon PfotenNews » Sa 26. Apr 2014, 11:51

Unter Kubuntu kannst Du das doch direkt über die Paketverwaltung machen.

Ich habe "beziehbare Programme" genommen und dort "dragon-player" gewählt. Hier läuft alles rund.

Benutzeravatar
Jacky
Beiträge: 4318
Registriert: Do 8. Sep 2011, 21:08
Skype:
Wohnort: Südharz
Kontaktdaten:

Re: Adobe Flash Player

Beitragvon Jacky » Sa 26. Apr 2014, 14:49

Ich zeig Dir mal ein Bild ob ich das richtig gemacht habe
#

Ist es das :fragemaus:
#Bild
Bild
Bild

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behaltenFeedback erwünscht!

Benutzeravatar
Arran
Beiträge: 1856
Registriert: Di 6. Apr 2010, 14:41
Skype:
Wohnort: Corriecravie, Isle of Arran, Scotland
Kontaktdaten:

Re: Adobe Flash Player

Beitragvon Arran » Di 29. Apr 2014, 18:14

Bitte auf der Konsole

Code: Alles auswählen

sudo apt-get install flashplugin-installer
durchführen.

Über den Sinn und Unsinn des Duden unter Linux wollen wir und dann noch später unterhalten.

Allerdings verstehe ich die Antwort von Pfoten-News total nicht. Flash hat doch mit Dragon-Player nichts zu tun?
Grüsse von Schottlands schönster Ferieninsel: Isle of ArranBild
Kubuntu 14.04.5, HP ZR30w 2600 x 1600 px, Gimp 2.8.?

Arrans Galerie
Meine Desktop-Hintergründe

Benutzeravatar
Jacky
Beiträge: 4318
Registriert: Do 8. Sep 2011, 21:08
Skype:
Wohnort: Südharz
Kontaktdaten:

Re: Adobe Flash Player

Beitragvon Jacky » Di 29. Apr 2014, 18:36

DANKE Arran, jetzt klappt alles perfekt :umarm:
#Bild
Bild
Bild

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behaltenFeedback erwünscht!

Benutzeravatar
Arran
Beiträge: 1856
Registriert: Di 6. Apr 2010, 14:41
Skype:
Wohnort: Corriecravie, Isle of Arran, Scotland
Kontaktdaten:

Re: Adobe Flash Player

Beitragvon Arran » Mi 30. Apr 2014, 00:45

Heute ist wieder ein sehr grosses Update gekommen, eine höhere KDE und einen neuen Kernel. Also besser über die Konsole dist-upgraden:

Code: Alles auswählen

sudo apt-get update
danach

Code: Alles auswählen

sudo apt-get dist-upgrade

Bei mir sind über 300 Dateien betroffen und 360 MB zum downloaden. Das gibt wohl wieder eine Nachtschicht.
Grüsse von Schottlands schönster Ferieninsel: Isle of ArranBild
Kubuntu 14.04.5, HP ZR30w 2600 x 1600 px, Gimp 2.8.?

Arrans Galerie
Meine Desktop-Hintergründe

Benutzeravatar
eleanora
Administrator
Beiträge: 10103
Registriert: Do 25. Mär 2010, 00:53
Skype:
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Adobe Flash Player

Beitragvon eleanora » Mi 30. Apr 2014, 07:22

Hallo Arran

wenn du dist-upgrade machst, machst du ein Upgrade auf die nächste Ubuntu-Version. Du installierst also Kubuntu 14.04. Bevor du das machst, solltest du deine Dateien und Einstellungen einmal sichern.

Vor allem wenn du Fremdquellen wie PPAs eingebunden hast, und ich glaube, das haben wir hier alle, die mit LTS arbeiten, muss man diese erst aus den Paketquellen entfernen, auch Programme, die man nicht aus den Paketquellen installiert hat, sollten entfernt werden.

Wer einfach drauflos installiert, kann Probleme beim Upgrade bekommen.

Wenn man keine neue Kubuntu-Version installierne möchte, sollte man ein einfaches Update nehmen, was nur die Sicherheit des Systems gewährleistet.

Viele Grüße

Ele ;)
Schau rein, in unsere Smiley-Werkstatt!
Aussuchen - Rechtsklick - Grafikadresse kopieren
im Beitrag als img einfügen!
Meine Lieblingssmileys ... BildBildBild

Benutzeravatar
Arran
Beiträge: 1856
Registriert: Di 6. Apr 2010, 14:41
Skype:
Wohnort: Corriecravie, Isle of Arran, Scotland
Kontaktdaten:

Re: Adobe Flash Player

Beitragvon Arran » Mi 30. Apr 2014, 12:00

Zumindest für Kubuntu stimmt das so nicht ganz. Dort gibt es nach dem update (Kontrolle und Nachführung der Paketlisten) vor allem den Befehl

Code: Alles auswählen

sudo apt-get upgrade

Nun kann es sein, dass gewisse Dateien bei diesem Upgrade zurückgehalten werden, insbesondere trifft das für die neuen Kernel zu. Wer diese auch installieren möchte macht das mit dem Befehl

Code: Alles auswählen

sudo apt-get dist-upgrade

Wer dann so mutig ist und die neue Version, als zB von 13.10 auf 14.04 via Konsole upgraden will, der verwendet

Code: Alles auswählen

sudo do-release-upgrade
. Es ist allerdings unumgänglich dann die Anleitung hier zu lesen (herunterscrollen bis zur Kubuntu-Beschreibung.

Allerdings habe ich diesen Variantensprung nur einmal gemacht, und dann nie wieder. Lieber installiere ich eine neue Version komplett neu auf einer Partition. So kann ich über eine gewisse Zeit die alte weiterbenutzen und dann die neue Version korrekt konfigurieren. Die meisten Konfigurationsdateien befinden sich ja eh (versteckt) im /home/username/.x und können von dort als Root an den neuen Platz kopiert werden.
Mein Vorteil dabei: 1. habe ich weniger aufgeblasene Dateien (zB die Apt-Dateien bei denen nichts gelöscht sondern nur mit # ausgeschaltet werden), 2. habe ich ein frisches System, bei dem all das, was ich mal ausprobiert habe aber nicht mehr will/benötige/erinnere auch nicht mehr belastet. Nach einer bis zwei Wochen ist dann die neue Version total einsetzbar und die alte Partition kann gelöscht werden. Da es sich bei der 14.04 wieder um eine LTS handelt, empfiehlt sich das sowieso, denn ich werden dann diese Version wie schon die 12.04 wieder mehrere Jahre als Backup auf dem Rechner behalten.
Grüsse von Schottlands schönster Ferieninsel: Isle of ArranBild
Kubuntu 14.04.5, HP ZR30w 2600 x 1600 px, Gimp 2.8.?

Arrans Galerie
Meine Desktop-Hintergründe


Zurück zu „Linux“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste