Ist die Verwendung von einem YouTube Converter legal?

Andreas88
Beiträge: 1
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 09:29
Skype:

Ist die Verwendung von einem YouTube Converter legal?

Beitragvon Andreas88 » Mi 8. Nov 2017, 12:04

Hallo Community,
Ich hab mir einen YouTube Converter gesucht, und davor wollte ich mich über die Legalität der Benutzung solch eines Converters informieren. Dort hab ich gelesen
Die wichtigste Feststellung vorweg: Ja, es ist offenbar legal, mittels eines YouTube Konverters Videos oder Tonspuren von YouTube herunterzuladen und eine Kopie für den privaten Gebrauch anzufertigen. Bis zum heutigen Tag wurde in Deutschland niemand verurteilt, weil er einen YouTube Konverter zum Downloaden von Musik oder Videos genutzt hat. Daraus lässt sich aber keine Garantie ableiten – wir weisen deshalb darauf hin, dass die sicherste Variante der "Musikbeschaffung" weiterhin der käufliche Erwerb über die verschiedenen Vertriebswege ist.

Ist das wirklich so? Mich würde aber auch interessieren wie die eigentlich damit Geld verdienen?

Benutzeravatar
ence
Beiträge: 756
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 12:43
Skype:
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ist die Verwendung von einem YouTube Converter legal?

Beitragvon ence » Mi 8. Nov 2017, 15:42

Das Erstellen einer Kopie eines Videos etc. zur privaten Nutzung von Plattformen wie Youtube (wo die Inhalte legal und freiwillig hochgeladen wurden) ist erlaubt.
So lange du die heruntergeladenen Videos etc. nicht weiterverbreitest, bist du an sich auf der sicheren Seite.
Das Downloaden von Seiten deren Inhalte ganz offensichtlich illegal dort hochgeladen wurden (z.B. top aktuelle Kinofilme etc.), ist aber durchaus strafbar.

Klugerweise solltest du, wenn du bei Youtube ein Videos herunterlädst, nicht bei Youtube/Google eingeloggt sein, weil laut deren AGB der Download von Videos nicht erwünscht, beziehungsweise nicht erlaubt sei.
Ist man nicht eingeloggt, ist man quasi ein unbekannter, wohlmöglich neuer Nutzer und als solcher hat man den AGB natürlich nicht zugestimmt.
Da die Videos von Youtube kostenlos zur Verfügung gestellt werden, entsteht Youtube auch kein finanzieller Schaden, also kein Problem.

Siehe:
http://praxistipps.chip.de/download-von ... nicht_9496


Zurück zu „Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste